Copyright © ِAegyptus Intertravel - All rights reserved.

IHR Partner für Ägypten und Nubien

Française Español Française Italiano English português

EG 9a: Auf den Spuren der Vergangenheit in Kairo

5 Tage Städte Reise


Das Ensemble islamischer Baukunst der islamischen Altstadt von Kairo (Islamic Cairo) wurde von der UNESCO im Jahre 1979 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Bei diese Kulturreise werden Sie nicht nur Moscheen sondern Orte besuchen und begehen. Sie laufen durch die alten Straßen und Nachbarschaften Islamisches Kairos, die als eine der größten Konzentration von mittelalterlichen architektonischen Schätzen in der islamischen Welt anerkannt wurde. Wir begegnen die Menschen dort und essen in typischen Restaurants.


1.Tag: Ankunft

Ankunft in Kairo Airport, Empfang und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Kairo. (-)


2.Tag:  Giza Nekropole

Morgens Fahrt mit Kleinbus zu dem  Pyramidenfeld von Gizeh. Wir sehen die drei bekanntesten Pyramiden von Cheops, Chefren und Mykarinos. Wer will kann das Innere einer Pyramide besteigen. Um die Pyramiden herum befinden sich die Gräber der Hohen Beamten und der Angehörigen der Königlichen Familie. Wir besuchen dort den Taltempel vom Pharao Chefren und die Sphinx. Nachmittag frei.  Hotelübernachtung. (FA)


3.Tag: Das Grand Egyptian Museum

Das Grand Egyptian Museum nahe der Pyramiden von Gizeh ist ein monumentales Kunstwerk moderner Architektur, das Ägyptens großer Geschichte eine überwältigende Bühne bieten. Es soll das größte Archäologische Museum der Welt sein. Dort habeb wir einen ganztägiger Besuch. Hotelübernachtung. (FA)


4.Tag: Fustat

Fahrt nach Fustat, gegründet von dem arabischen Feldherrn Amr ibn al-As um 643–750 als Militärsiedlung. Von der Stadt ist lediglich seine Moschee, der erste Moschee Afrikas,  erhaltengeblieben.  Dort besuchen wir das neueröffnete Zivilisationsmuseum mit den königlichen Mumien.  Danach besichtigen Sie das koptische Alt-Kairo  innerhalb der Mauern der römischen Festung Babylon: Sie schauen die Synagoge Ben-Ezra an, wo Moses in seinem Körbchen im Papyrusdickicht gefunden wurde. Interessant ist noch die Besichtigung der berühmten hängenden Kirche „Al Moallaka“ sowie St. Sergius Kirche, deren Krypta schon in vorchristlicher Zeit bestand, und in der die Heilige Familie auf der Flucht nach Ägypten drei Monate Unterschlupf gefunden haben soll. Übernachtung in Kairo. (FA-)


5.Tag: Das Islamische Kairo – Abreise

Nach dem Frühstück fahren wir mit unseren Koffern Richtung Flughafen. Auf dem Weg machen wir Halt bei Bab el Nasr, dem Eingangstor von Kairo aus dem 10. Jahrhundert. Ihre Tour beginnt in einer der ältesten Straßen in Ägypten: der El Moez Le Din Allah-Straße. Diese Straße ist ein Zeuge des historischen Kairos mit verschiedenen Denkmälern, die auf beiden Straßenseiten verteilt sind, wie zum Beispiel Bab El Fetouh und Bab El Nasr. Begeben Sie sich weiter in den nördlichen Teil der Stadt, dem Viertel von Kairo mit den ältesten Denkmälern, in dem Sie die Barqouq-Moschee und die Schule in Nahassen, die El Aqmar-Moschee, die Moschee von El Saleh Talae, das Krankenhaus und die Schule von Qalawoon besichtigen können. Der Grabkomplex des Sultan Barquq wurde 1384 bis 1386 in Kairo erbaut. Der Erbauer war Barquq, der von 1382 bis 1399 Sultan in Ägypten war. Der Komplex bestand aus einer Freitagsmoschee, einer Madrasa für 125 Studenten und einer Tekke. Sie besuchen auch den Khan EL Khalili Bazaar, einen der ältesten Märkte in Ägypten. Bunte Tücher, Silber- und Goldwaren, Schnitzereien, Kleidung, Gewürze, Schuhe, Trockenfrüchte, Wasserpfeifen, Haushaltswaren, Parfümöle, es gibt fast nichts, was man hier nicht erstehen kann. Anschliessend Fahrt zum Flughafen von Kairo und Heimflug. (F)






EG 7: Luxor, Kultur und Erholung

8 Tage Standortreise in Luxor


1.Tag: Ankunft

Ankunft, Empfang und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Luxor.


2. Tag: Luxor: Theben West I

Morgens Besuch des Westufers: Im Tal der Könige sind insbesondere die Gräber der Herrscher des Neuen Reichs (ca. 1550 - 1069 v. Chr.) zu finden. Das Tal befindet sich am Rand der Wüste und ist gesäumt von hohen Bergen, namentlich von der natürlichen Felspyramide. Dort besuchen wir drei Gräber. Anschließend besuchen wir den Terassentempel der Hatschepsut der 18. Dynastie. In christlicher Zeit entstand auf dem Tempel das Kloster des heiligen Phoibammon, das bis ins 11. Jahrhundert genutzt wurde. Den Ausflug beenden wir mit einem Halt bei den Memnonskolosse.

Die beiden Statuen befanden sich in der Vergangenheit vor den Pylonen des Eingangs zum Tempel des Amenophis III. aus der 18. Dynastie.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Luxor. (FA)


3. Tag: Luxor: Theben West II

Heute Morgen haben wir einen zweiten Besuch von Theben-West.  In Medinet Habu besuchen wir das Millionenjahrhaus Ramses’ III. Diese Tempelanlage diente sowohl dem Totenkult des verstorbenen Königs als auch der Verehrung des Gottes Amun. Anschliessend statten wir dem wenig besuchten, hervorragend er-haltenen Grab des Sennodjem im Tal der Künstler einen Besuch ab. In dem Dorf von Scheich Abd el-Qurna, das am Fuß der Thebanischen Berge direkt über dem altägyptischen Gräberfeld der hohen Beamten errichtet wurde besuchen wir zwei sehr schön bemahlte Gräber. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Luxor. (FA)


4. Tag: Abydos – Dendara

Sehr zeitige Abfahrt nach Abydos, dem Hauptkultort des Gottes Osiris. Besuch der Tempelanlagen aus der Zeit Sethos' I. und Ramses' II. Danach fahren wir zurück bis Dendera und besuchen wir den Tempel der Hathor, der aus der Ptolemäerzeit stammt. Übernachtung in Luxor. (FA)


5. Tag: Luxor: Theben Ost

Morgens Besichtigung der ausgedehnten Tempelanlagen von Karnak und des Luxortempels. Karnak ist die größte Tempelanlage von Ägypten. Die ältesten heute noch sichtbaren Baureste des Tempels stammen aus der 12. Dynastie unter Sesostris I. Bis in die römische Kaiserzeit wurde die Tempelanlage immer wieder erweitert und umgebaut. Die Tempelanlage steht seit 1979 zusammen mit dem Luxor-Tempel und der thebanischen Nekropole auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO. Nachmittags frei. Wir empfehlen einen Bummel durch das Luxor-Museum. Übernachtung in Luxor. (FA)


6. Tag: Edfu

Fahrt von Luxor nach Edfu. Wir besuchen dort den besterhaltenen Tempel Ägyptens. Die Tempelanlage von Edfu war dem lokalen Gott Hor-Behdeti, dem „Horus von Edfu“, geweiht und entstand in der Zeit der Herrschaft der Ptolemäer über Ägypten. Rückfahrt nach Luxor. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Luxor. (FA)


7. Tag: Luxor

Der Tag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Luxor. (FA)


08. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen von Luxor und Abreise.























Home


Über uns


Wüsten & Oasen


Nilkreuzfahrt


Christliche Reisen


Städtereisen


Sudan


MICE


Kontakt